Der chinesische Traum vs. deutsche Skepsis

chinaSeit drei Jahren ist der von dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping ausgerufene ,,Chinesische Traum“ in aller Munde. Beobachter deuten diesen Traum unterschiedlich als Auferstehung einer alten Nation, globale Ambition oder Fortsetzung der maoistischen Propaganda. Mittlerweile hat sich die Bedeutung des ,,Chinesischen Traums“ im öffentlichen Kontext verändert und ähnelt immer mehr dem klassischen ,,American Dream“ als Bestreben nach persönlicher Glückseligkeit.

Im Gegensatz dazu scheint die deutsche Gesellschaft ohne zentrale Botschaft weniger ambitioniert. Was bedeuten die unterschiedlichen Modelle für die Zukunft der beiden Länder? Fehlt Deutschland womöglich eine Vision?

Unser Gast Zhang Danhong ist Wirtschaftsjournalistin der Deutschen Welle und berichtet u.a. in ihrer Kolumne über die Gegensätze der beiden Gesellschaften. In Folge ihrer Äußerungen über die kommunistische Partei Chinas kam es 2008 zu einer deutschlandweiten Diskussion um journalistische Meinungsfreiheit.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Studenteninitiative Focus East Asia statt.

Wo? Schloss | O151
Wann? 09.11.2015 | 19 Uhr
zur Facebookveranstaltung