Grundeinkommen für alle – Absurde Utopie oder realistische Chance?

grundeinkommenNeben einigen Modellversuchen und konkreten Einführungsplänen in Ländern wie Finnland und den Niederlanden wird in der Schweiz am 5. Juni über die landesweite Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens abgestimmt.

Was würdest du arbeiten, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre? Was würdest du tun, wenn du tun könntest, was du wirklich willst? Wofür stehst du morgens auf? Was traust du dir zu und was den anderen? Was fehlt, wenn alles da ist? Philip Kovce, Mitinitiator der schweizer Initiative, stellt in seinem Vortrag Fragen wie diese, die die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens aufwirft. Dabei versucht er zu zeigen, warum das BGE dafür sorgen soll, dass jeder erhält, was er unbedingt braucht und warum es die erste postideologische Idee des 21. Jahrhunderts ist.

Referent:
Philip Kovce forscht am Basler Philosophicum. Er gehört Think Tank 30 des Club of Rome als Mitglied an und schreibt als freier Autor für die Zeit, die FAZ und die Süddeutsche Zeitung. Er ist Mitintiator der Schweizer Initiative zum BGE und Mitverfasser des Buches ‚Was fehlt, wenn alles da ist?‘

Wo? Schloss | EO145
Wann? 27.04.2016 | 19:15 Uhr
zur Facebookveranstaltung